Das Magazin von Finde Academic

Internationaler Chemie-Master mit Doppelabschluss EACH

Den kompletten Studiengang im Ausland absolvieren? Das ist für deutsche Studenten noch Neuland. Dabei winken gerade in den ehemals klassischen Diplom-Fächern wie Physik, Chemie oder Biologie interessante Masterstudiengänge mit internationaler Ausrichtung, exzellenter Spezialisierung und manchmal sogar mit einem begehrten Doppelabschluss.

Einer dieser Studiengänge ist das zweijährige internationale Master-Programm „Excellence in Analytical Chemistry", kurz EACH. Koordiniert duruch die Universität Tartu in Estland führt ein Netzwerk aus vier Partneruniversitäten – der schwedischen Universität Uppsala, der Université Claude Bernard Lyon 1 und der Åbo Akademi aus dem finnischen Turku – den Studiengang durch. EACH, das es seit dem Studienjahr 2015/16 gibt, ist ein Exzellenz-Studiengang im Rahmen des Erasmus Mundus Programm und wird durch die EU finanziert.

Inhaltlich ist es dem „Master of Applied Measurement Science" der Universität Tartu angelehnt, allerdings geht es darüber hinaus und verbindet die Grundlagen der Analytischen Chemie mit den Spezialisierungen „organic and bioorganic analysis", „industrial analysis" sowie „advanced analytical devices". Im ersten Studienjahr werden an der Universität Tartu Grundlagen vermittelt, ab dem zweiten Jahr findet das Studiumdann an einer der Partneruniversitäten statt. Je nach inhalticher Spezialisierung und dem Thema der Masterarbeit verbringen die Studenten also die zweite Hälfte des Programms in Schweden, Frankreich oder Finnland. Graduierte erhalten einen Master of Science der Universität Tartu und ein zweites MSc.-Diplom aus Schweden, Finnland oder Frankreich.

Perspektiven & Berufsfelder

Chemikern mit einer internationalen Hochschulausbildung und einem Schwerpunkt auf analytischer Chemie bieten sich auf dem Arbeitsmarkt viele Optionen. Klassischerweise arbeiten Absolventen in der Forschung und Entwickling in der Industrie oder in öffentlichen und privaten Laboren. Je nach Spezialisierung innerhalb des Masters eröffnen sich verschiedene Karrierewege.
Der Fokus auf organischer Chemie mündet meist in einer Tätigkeit in der Pharmazie, Lebensmittelindustrie oder in klinischen Laboren. „Industrial analysis" führt intensiv in die Entwicklung und Nutzung sogenannter „On-line Messverfahren" ein. Sie kommen zum Einsatz, wenn beispielsweise Abwasser vor Ort gemessen, die entsprechende Analyse aber durch Sensoren direkt in einem entfernten Labor geschieht. Für diese Verfahren sind leistungsstarke Sensoren vonnöten. Deren Entwicklung wiederum ist Schwerpunkt im Studienbereich „advanced analytical devices".

Zulassungsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in den Fächern Physik, Chemie, Werkstofftechnik, Natur- und Ingenieurswissenschaften oder Medizin, Sprachqualifikationen in Englisch (TOEFL iBT mind. 90 Punkte, IELTS mind. 6,5 Punkten oder vergleichbare Zertifikate z. B. Nachweis über Kenntnisse B2 durch das Abiturzeugnis)
Bewerbungsfrist: November bis Januar für EU-Bürger
Dauer: 4 Semester: 2 Semester an der Universität Tartu, 2 Semester an einer Partneruniversität
Gebühren: Für EU-Bürger 4.500 EUR pro Studienjahr. Es werden zahlreiche verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten und Stipendien angeboten.
Unterrichtssprache: Englisch
Abschluss: Master of Science, Doppelabschluss der Universität Tartu und der Partneruniversität
Hochschule: Universität Tartu in Estland mit einem Netzwerk aus vier Partneruniversitäten