Das Magazin von Finde Academic

Stadtplanung in Stuttgart und Kairo

Integrated Urbanism and Sustainable Design

Kairo ist eine der der ältesten Städte der Welt, zweitgrößte Stadt Afrikas mit einem riesigen Einzugsgebiet, Verkehrszentrum für die arabische Welt und kultureller, wirtschaftlicher und politischer Mittelpunkt der Region. Wer sich mit den globalen Herausforderungen urbaner Landschaften beschäftigen will, ist hier genau richtig.

Gleich zwei von vier Semestern verbringen Studierende des Master- Studiengangs „Integrated Urbanism and Sustainable Design“ (IUSD), der von der Universität Stuttgart und der Ain Shams University Kairo gemeinsam durchgeführt wird, in der ägyptischen Hauptstadt. Ziel des Double-Degree- Studiums ist es, einen ganzheitlichen Lösungsansatz für die globalen Probleme der Verstädterung aufzuzeigen.

International und interdisziplinär

Das Studium ist klar interdisziplinär und international aufgebaut, möglichst viele unterschiedliche Professionen und Sichtweisen sollen integriert werden. Ursprünglich handelte es sich um einen deutsch-arabischen Studiengang, mittlerweile aber kommen die ca. 20 bis 25 Studenten, die jedes Jahr ein IUSD- Studium aufnehmen, aus aller Welt. Zwischen Stuttgart und Kairo finden regelmäßige Video-Konferenzen und gemeinsame Online-Seminare statt.

Es geht bei der Lösungssuche nicht darum, abgeschlossene Räume zu gestalten, sondern darum, Prozesse innerhalb der Gesellschaft anzustoßen und zu moderieren sowie Entwicklungen sozial, ökonomisch und kulturell zu begleiten. Urbanes Management nimmt im Curriculum des IUSD einen ebenso wichtigen Platz ein wie energieeffizientes Bauen. Umweltschutz ist ebenso Studieninhalt wie Politik und Landschaftsarchitektur. Die Studenten verbringen die ersten beiden Semester des englischsprachigen Studiengangs in Deutschland, anschließend wird nach Ägypten gewechselt, sie erleben also die Probleme, die in Megacitys herrschen, hautnah. Das Studium hat dadurch eine starke Ausrichtung der Inhalte auf Länder des Mittleren Ostens und Nordafrikas mit ihren spezifischen urbanen Problemen.

Perspektiven & Berufsfelder

Angesichts der rasanten Entwicklung von Megacitys bieten sich den Absolventen überall auf der Welt Karrierechancen. Viele sind nach dem Master-Abschluss in der Entwicklungshilfe tätig, um vor Ort als Katalysatoren für Stadtentwicklungsprozesse zu wirken. Aber auch in privatwirtschaftlichen Planungsbüros wird die ganzheitliche Sicht auf urbane Probleme immer wichtiger. Nicht zuletzt wählen viele Absolventen auch den akademischen Weg, um die neue Urbanität wissenschaftlich zu durchleuchten. In allen Fällen liegen die Arbeitsfelder – je nachdem, welcher Fokus gewählt wird – oft im Ausland. 

Zulassungsvoraussetzungen: Bachelor in Architektur, Stadtplanung und anderen relevanten Fächern, teilweise Berufserfahrung notwendig
Bewerbungsfrist: 15. Februar 
Dauer: 4 Semester
Gebühren: keine
Unterrichtsprache: Englisch
Abschluss: Master of Science (Double Degree)
Hochschule: Universität Stuttgart und  Ain Shams University Kairo