Das Magazin von Finde Academic

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Über Studieren in Anderswo

Paris, Sevilla, Rom, London, Madrid: Entlockt Euch das auch nur noch ein müdes Lächeln und ein Hauch von Langeweile weht durch Eure Studenten-WG? Etabliert und eindrucksvoll sind diese Städte für Auslandsstudien und Praktika – ja sicher.

 

Außergewöhnliche Erfahrungen macht man aber unserer Meinung nach meistens „Anderswo“. Nicht in den immer ähnlicher werdenden Studienstädten Europas, die touristisch bestens erschlossen sind, sondern in Uni-Städten abseits der Austausch- und Erasmus-Autobahn.

 

Aber wer kennt schon Trondheim, Sendai oder Medellin und weiß dazu noch etwas über die Hochschullandschaft? Studieren in Anderswo will das ändern. Wir zeigen, wo es deutsche Studenten überall hin verschlägt und liefern interviewbasierte und fundierte Hintergrundberichte zu Studienalltag, Politik und Mentalität in Text, Ton und Bild.

 

Schließlich wollen wir mit unseren Artikeln, Kommentaren und Hochschulprofilen auch Mut machen, genauer hinzuschauen und eigene Wege zu gehen: Auch wenn die erst einmal zumindest ungewöhnlich sind.

 

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern in Anderswo!

Kai Schirdewahn, Herausgeber

 


 

Infotag in Hamburg: Auslandsstudium ohne NC

Am Samstag, den 27. Januar 2018 findet in Hamburg-Altona ein Hochschul-Infotag mit dem Titel „NC? Nee, ich geh ins Ausland“ statt. Im Rahmen der Veranstaltung präsentieren sich Hochschulen aus mehr als sieben EU-Ländern mit ihren Studienprogrammen.

Plakat fürSiA

Insbesondere die in Deutschland mit Zulassungsbeschränkungen belegten Fächer stehen an diesem Tag im Vordergrund. Informationen zu Auslandsoptionen gibt es vor allem für Human-, Zahn-, und Tiermedizin, BWL, Jura, Psychologie und Kommunikationswissenschaft.

Aber auch weniger prominente Fächer erhalten ihren Platz. Neben Hochschulen aus Dänemark, Tschechien, Ungarn, und Lettland sind Unis weiterer europäischer Länder vertreten.

Die Veranstaltung läuft von 10 bis 17 Uhr in der Barnerstr. 16 in Hamburg-Altona. Gastgeber ist Finde Academic, Internationale Studienberatung und Vermittlung. Der Eintritt kostet 3 Euro pro Person.

Ermäßigte Karten gibt es über die Webseite von Studieren in Anderswo. Hier geht's zur Registrierung...