NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Kostenfreie Beratung zum Auslandsstudium

logo-finde-academic-01

Seit 2011 haben wir viele hundert Studenten auf dem Weg ins Ausland betreut. Wir sind aber nicht nur Studienberater, sondern auch Herausgeber dieses Print- und Online-Magazins Studieren in Anderswo.

Euer Team von Finde Academic

eva SiA

Dr. Eva Istók, Studienberaterin

imen-SiA

Imen Bessassi, Studienberaterin

kai-SiA

Kai Schirdewahn, Studienberater und Inhaber

Mehr zu unseren Partner-Unis und Studienplätzen in Medizin, Tiermedizin, IT & Technology, BWL und, und, und findet ihr hier:
www.finde-academic.de

Hauptsache deftig

Studentenfutter in Polen

Polnisch, herzhaft und unglaublich lecker – in unserem Nachbarland gibt es neben Fastfood auch traditionelle Gerichte to go.

Polen-Zapiekanka2

Egal, ob der Hunger mittags zwischen Vorlesungen oder um drei Uhr in der Früh nach dem Clubbing kommt – die Lösung heißt Zapiekanka: geröstetes Baguettebrot belegt nach Wahl, überbacken mit Käse und getoppt mit einem guten Schuss Ketschup oder Kräutersauce. Die Fast-Food-Mischung aus Pizza und Croque ist schon seit dem Sozialismus die polnische Alternative zu Burger oder Pommes. Die besten Zapiekanka-Stände kennen natürlich die Einheimischen. Wer nicht direkt danach fragen will, hält Ausschau nach den langen Schlangen, die sich zu den Stoßzeiten schon mal bilden.

Eine weitere typische polnische Spezialität rund ums Essen sind die sogenannten Milchbars – polnisch Bar Mleczny. Zugegeben, besonders edel kommen die kleinen, schlicht eingerichteten Lokale nicht daher. Dafür gibt es täglich ein großes Angebot an traditioneller Hausmannskost, auch zum Mitnehmen. Früher wurden die Milchbars staatlich subventioniert, um jedem täglich eine warme Mahlzeit zu ermöglichen. Von den ursprünglich zehntausenden Läden ist nur noch ein Bruchteil übrig geblieben, das Essen ist aber unverändert günstig und obendrein noch superlecker. Wie wäre es zum Beispiel mit Barszcz, einer Rote-Beete-Suppe, Bigos, einer Art Schmoreintopf mit Sauerkraut und Wurst, oder Piroggen, nach Belieben herzhaft oder süß gefüllte Teigtaschen?

Wodka, Polens Nationalgetränk, bekommt Konkurrenz

Und was gibt es dazu? Wodka – das Nationalgetränk der Polen? Nein, oder besser: nicht nur! Natürlich darf das kleine Wässerchen in keiner Trinkrunde fehlen, aber mittlerweile ist Bier mindestens genauso gefragt. 98 Liter, so viel trinken die Polen davon jährlich im Schnitt, damit liegen sie immerhin an vierter Stellen in Europa. Vom klassischem Gebräu bis hin zu experimentellen Mischungen mit Saft – es gilt alle Sorten auszuprobieren. Süffig geht auch: Met, ein süße Honigwein, ist ebenso beliebt wie verschiedene Obstliköre. Auf Partys wird gern der ein oder andere Selbstgebrannte eingeschenkt – da heißt es also dem Kater mit deftigem Essen vorzubeugen! Glücklicherweise gibt es davon in Polen ja genug.

Guten Appetit! Oder wie man in Polen sagt: Smacznego!

Medizin und Tiermedizin

IT, Technologie, Medien und Design

Wirtschaft und Jura

Panorama

Infotag in Hamburg

Auslandsstudium ohne NC

Am Samstag, den 9. Februar 2019 findet in Hamburg-Altona wieder unser Hochschul-Infotag mit dem Titel „NC? Nee, ich geh ins Ausland“ statt. Im Rahmen der Veranstaltung präsentieren sich Hochschulen aus zehn EU-Ländern mit ihren Studienprogrammen.

Wir, die Studienagentur "Finde Academic" laden an diesem Tag Interessenten, Bewerber und vor allem auch deren Eltern ein, um sich über ein Studium im Ausland zu informieren.

Postkarte2019 WebInsbesondere die in Deutschland mit Zulassungsbeschränkungen belegten Fächer stehen im Vordergrund. Informationen zu Auslandsoptionen gibt es vor allem für Human-, Zahn-, Tiermedizin und Psychologie, aber auch zu BWL- ,Medien-, Design-, IT- und Technologie-Studiengängen.

Neben Hochschulen aus Schweden, Irland, Dänemark, Tschechien und Lettland sind Unis weiterer europäischer Länder vertreten.

Die Veranstaltung läuft von 11 bis 16 Uhr in der Barnerstr. 16 in Hamburg-Altona. Veranstalter ist Finde Academic - Internationale Studienberatung und Vermittlung.

Der Eintritt kostet 3 Euro pro Person.

Ermäßigte Karten gibt es über die Webseite unseres Studienmagazins "Studieren in Anderswo".

Hier geht's zur Registrierung... 

 

Anfahrt

Adresse:
Barnerstr. 16 (Zu erreichen über den Hof)
22765 Hamburg-Altona

Die Barnerstraße 16 liegt ca. 7 Gehminuten vom Bahnhof Altona entfernt und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Mehr zum Programm und teilnehmenden Unis gibt's hier.